mobile Navigation

Freiburger Qualifizierungsweg

Der Freiburger Qualifizierungsweg bietet die Chance einen Berufsabschluss zu erwerben und wendet sich an:
  • Langzeitarbeitslose Erwachsene aller Altersgruppen, ohne Ausbildung oder mit einem Berufsabschluss, der nicht mehr arbeitsmarktfähig ist.
  • Langzeitarbeitslose junge Menschen (U25), die auf dem ersten Ausbildungsmarkt keine Chance haben.

Unsere Erfahrung zeigt, dass die Zielgruppe weiteren Unterstützungsbedarf hat. Oft müssen betriebliche Arbeitsabläufe wieder eingeübt werden und die sog. sekundären Arbeitstugenden gelernt oder aufgefrischt werden.

Hinzu kommen häufig:

  • fehlende Sprachkenntnisse z.B. bei Migrant/innen,
  • fehlende Erfahrung mit neuen Medien
  • Lücken im Allgemeinwissen oder grundsätzlicher Bildung
  • fehlende Lernstrukturen (wie organisiere ich mein Lernen)

Oftmals besteht Unterstützungsbedarf bei der Bewältigung schwieriger persönlicher Situationen.

Der Freiburger Qualifizierungsweg ist eine zertifizierte Maßnahme nach AZAV, die mit Bildungsgutschein gefördert werden kann.

Er wird in einzelnen Abschnitten sog. Modulen angeboten. Ein Modul dauert in Vollzeit jeweils 12 Monate und bildet ein Ausbildungsjahr ab.

Jedes Modul schließt mit einer Prüfung ab. Bei Abschluss aller Module kann der entsprechende Berufsabschluss durch eine Prüfung vor der jeweiligen Kammer erworben werden.

Wir bieten folgende Berufsbilder an:

  • Verkäufer/in
  • Kaufmann/- frau für Büromanagement
  • Kaufmann/- frau im Einzelhandel
  • Fachlagerist/in
  • Fachkraft für Lagerlogistik
  • Zierpflanzengärtner/in
  • Gärtner/in Fachrichtung Baumschule
  • Garten- und Landschaftsbau

Die Bildungsmaßnahme erfolgt gemäß dem jeweiligen Ausbildungsrahmenplan.

Als Ausbilder/innen stehen Fachkräfte mit fachlicher und persönlicher Eignung zur Verfügung.

Ziel der Qualifizierung ist der erfolgreiche Erwerb eines Berufsabschlusses und die direkte Vermittlung auf den ersten Arbeitsmarkt.

Für weitere Informationen können Sie gerne Kontakt zu uns aufnehmen.